Startseite ::: 2011 ::: Juli

Monatliches Archiv: Juli 2011

Einwandererkinder holen auf – nicht nur bei PISA

Vorlesen BERLIN (red). Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund galten als ewige Bildungsverlierer. Eine Reihe von Studien legt nun ein neues Bild nahe.   In der jüngsten PISA-Studie haben Kinder mit Migrationshintergrund deutlich aufgeholt. Im Jahr 2000 lagen sie im Bereich „Lesen“ gut anderthalb Schuljahre hinter einheimischen Mitschülern zurück. Nun trennt sie noch ein Schuljahr – immer noch viel. Aber: Kinder, ... Mehr lesen »

Leben in der ganz eigenen Welt

Vorlesen Die Zahl der Autisten nimmt zu. Weil der Schweregrad der Entwicklungsstörung unterschiedlich sein kann, wird sie nicht bei jedem Betroffenen sofort entdeckt. Fabian sitzt zwei Meter entfernt von seinen Mitschülern – so als gehöre er gar nicht dazu. Der blonde Junge scheint seine Klassenkameraden aufmerksam zu beobachten und ist mit seinen Gedanken doch ganz woanders. Fabian besucht zwar – ... Mehr lesen »

Gerechte Noten: Auf den Maßstab kommt es an

Vorlesen Am Friedrich-List-Berufskolleg Herford wurden Punktekonten eingeführt: Lehrer Marco Grahl-Marniok berät Schüler. Foto: Alex Büttner Die Zensurenvergabe gehört zum Lehreralltag. Für einige ist sie Stress, für andere Routine. Für alle aber gilt: Vorsicht vor Kriterien, die nicht transparent zu machen sind. Jetzt aber schnell. Doris Bahner* eilt zur ersten ihrer fünf Zeugniskonferenzen am Ende des Schulhalbjahres. Zusammen mit 15 Kollegen ... Mehr lesen »

Studie zum Missbrauch: Opfer an fast jeder zweiten Schule

Vorlesen BERLIN. Die Bundesbeauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs, Christine Bergmann, hat gemeinsam mit dem Deutschen Kinder- und Jugendinstitut in Berlin die Ergebnisse einer Befragung vorgestellt. Ergebnis: Schulen, Internate und Heime sind mit unterschiedlichen Formen von Übergriffen konfrontiert – Heime sind am stärksten betroffen. Schulen sahen sich zu 43 Prozent, Internate zu knapp 40 Prozent und Heime zu über 70 ... Mehr lesen »

Offenlegen, aber fair

Vorlesen Von NINA BRAUN und ANDREJ PRIBOSCHEK Die ersten Plätze in Rankings spiegeln nicht immer die Realität wieder. (Illustration: Stefan Bayer/www.pixelio.de) LONDON. Leistungsdaten von Schulen sind keine Staatsgeheimnisse mehr. Vergleiche nützen – wenn sie fair sind. Aktuell vorne liegt die Wycombe Abbey School für Mädchen in Buckinghamshire. Bei den zentralen GCSEE Prüfungen 2008, dem mittleren Abschluss haben 98 Prozent ihrer Schülerinnen ... Mehr lesen »

Das Tagebuch

Vorlesen Jeden Freitag erscheint hier eine von der News4teacher-Redaktion zusammengestellte total subjektive Rückschau auf die Ereignisse der Woche. Am Montag……. Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Mehr lesen »

Jeder siebte Schüler gilt als schwierig

Vorlesen       Verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche bedürfen besonderer Hilfen. Gefordert sind Gelassenheit und Konsequenz jedes einzelnen Pädagogen – und ein im Kollegium abgestimmter Fahrplan, wie mit Verfehlungen umgegangen wird und wie die Schule ihre Schützlinge motiviert. Felix* schmollt. Weil der Neunjährige im Unterricht wild herumgealbert hat und sich nicht beruhigen ließ, musste er sich in den „Trainingsraum“ begeben. ... Mehr lesen »