Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Dänemark ist kinderfreundlichstes Land Europas

Dänemark ist kinderfreundlichstes Land Europas

HAMBURG (red). Während Dänemark Spitzenreiter in Sachen Kinderfreundlichkeit ist, rollt Deutschland das Feld von hinten auf.

86 Prozent der Dänen schätzen ihr Land als kinderfreundlich ein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Europastudie der Stiftung für Zukunftsfragen unter 15.000 Europäern in 13 Nationen. Nur jeder fünfte Deutsche stimmte der Aussage „Mein Land ist kinderfreundlich“ zu. Damit belegt Deutschland den vorletzten Platz.

Mit etwas Abstand zum Spitzenreiter beurteilt auch die Mehrheit der Franzosen, der Griechen und der Schweizer ihr Land als kinderfreundlich. Die Türkei (49 Prozent), Italien (47 Prozent), die Niederlande (42 Prozent), Österreich (39 Prozent) und Großbritannien (37 Prozent) behaupten sich nach eigener Einschätzung im Mittelfeld. Ein Viertel der Polen und ein Fünftel der Deutschen sieht das eigene Heimatland als kinderfreundlich an. Russland ist mit 19 Prozent das Schlusslicht.

"Mein Land ist kinderfreundlich", sagen fast alle Dänen, aber nur wenige Deutsche; Foto: Jose Maria Cuellar / Flickr (CC BY-NC 2.0)

"Mein Land ist kinderfreundlich", sagen fast alle Dänen, aber nur wenige Deutsche; Foto: Jose Maria Cuellar / Flickr (CC BY-NC 2.0)

Prof. Ulrich Reinhardt, wissenschaftlicher Leiter der Studie, sieht einen Zusammenhang zwischen der Kinderfreundlichkeit eines Landes und der beruflichen Situation der Frauen: „Gerade in Westeuropa ist tendenziell die Kinderfreundlichkeit – wie auch die durchschnittliche Anzahl von Kindern – in den Ländern am höchsten, in denen die Emanzipation weit vorangeschritten ist“, so Reinhardt. Dies seien meistens auch die Nationen, in denen die Quote von berufstätigen Frauen besonders hoch ist und traditionelle Rollenmuster von der Gesellschaft wenig anerkannt werden. Laut der Studie haben auch der Stellenwert der Familie, die Anzahl an Krippen- und Kindergartenplätzen, die steuerlichen Vergünstigungen für Familien sowie die Möglichkeit, Beruf und Familie miteinander zu verbinden, einen Einfluss darauf, wie kinderfreundlich ein Land ist. Deutschland schnitt auch bei diesen Punkten schlecht ab und landete auf den hinteren Plätzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*