Startseite ::: Praxis ::: Lehrer bei den Bürgern immer beliebter

Lehrer bei den Bürgern immer beliebter

BERLIN. Der Trend einer Imageverbesserung des öffentlichen Dienstes hält an – und betrifft auch die Berufsgruppe der Lehrer.

Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des Deutschen Beamtenbundes (DBB). „Je stärker globale Krisen die Bürgerinnen und Bürger verunsichern, desto mehr Vertrauen setzen sie in die Verlässlichkeit und Qualität staatlicher Dienstleistungen”, sagte der DBB-Vorsitzende Peter Heesen.

Lehrer liegen unter 30 abgefragten Berufsgruppen auf Platz neun. 69 Prozent der Befragten haben ein positives Bild von der Lehrerschaft. 2008 hatten dies nur 63 Prozent erklärt. Allerdings: Die Berufsgruppe der „Studienräte“ schneidet deutlich schlechter ab. Sie belegt Platz 18, nur einen Rang vor Journalisten. Die beliebtesten Berufsgruppen sind danach Feuerwehrleute, Kranken- und Altenpfleger, Polizisten, Kindergärtner und Piloten. Die unbeliebtesten sind Politiker, Telekom-Mitarbeiter, Mitarbeiter in Werbeagenturen und Versicherungsvertreter.

„Das Beamtentum gilt als Inbegriff des Staatswesens und dessen Leistungsfähigkeit“, sagte Heesen. „Umso erfreulicher ist es, wie überwiegend positiv ‚die Beamten‘ inzwischen charakterisiert werden: 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger finden die Beamten pflichtbewusst, 77 Prozent verantwortungsbewusst, 74 Prozent zuverlässig, 71 Prozent rechtschaffen, 67 Prozent hilfsbereit und 66 Prozent kompetent.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*