Startseite ::: 2011 ::: November

Monatliches Archiv: November 2011

Merkel fordert gleiche Wertschätzung für Lehrer aller Schulformen

Vorlesen BERLIN (Mit Kommentar). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat anlässlich der Verleihung „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ gefordert, dass alle Lehrer die gleiche Wertschätzung für ihre Arbeit erfahren sollen. „Die Wertschätzung für den Lehrerberuf wächst“, sagte Merkel in Berlin. Sie fände eine unterschiedliche Wertschätzung für Lehrer unterschiedlicher Schultypen nicht richtig, so die Bundeskanzlerin. Schließlich würde es genauso viel Kraft kosten an der ... Mehr lesen »

Schulen sollen sich des Themas Homosexualität annehmen

Vorlesen MAINZ. Homosexualität soll stärker als bisher im Unterricht thematisiert werden. Dies fordert der Arbeitskreis “Schwule Lehrer, lesbische Lehrerinnen” der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Rheinland-Pfalz. Mehr als 50Prozent der Schüler berichteten, dass Lehrer und Lehrerinnen nicht eingriffen, wenn die Wörter “schwul” oder “lesbisch” in beleidigendem Zusammenhang fielen, hieß es. Um Vorurteile abzubauen, sei es wichtig, die Lehrpläne zu verändern. ... Mehr lesen »

Umstrittenes Unterrichtspaket: Die Werbewirtschaft drängt in Schulen

Vorlesen KÖLN. Bereits 58 Prozent aller Grundschulen in Deutschland nutzen das Unterrichtsmaterial “Augen auf Werbung” von Media Smart – behauptet jedenfalls der Verein selbst. Dabei ist das Material umstritten. Jetzt ist eine überarbeitete Neuauflage erschienen. “Das Unterrichtspaket bietet Schulen umfangreiches Material, um das Thema Werbung im Rahmen der 3. oder 4. Klasse praxisnah zu bearbeiten”, so informiert Media Smart in ... Mehr lesen »

Höchstes Gericht urteilt: Schulfrieden geht über Religionsfreiheit

Vorlesen LEIPZIG. Eine Schule ist nicht verpflichtet, einen Schüler während der Unterrichtszeit beten zu lassen – wenn es den Schulfrieden stört. Dies hat das Bundesverwaltungsgereicht in Leipzig entschieden.  Der Fall sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Der muslimische Schüler Yunus M. hatte in der Pause zusammen mit Mitschülern auf einem Flur seiner Schule, eines Gymnasiums im Berliner Stadtteil Wedding, gen Mekka gebetet. ... Mehr lesen »

“Provokation”: Spaenle will NPD-Treffen in Gymnasium verhindern

Vorlesen LANDSHUT. Die bayerische Jugendorganisation der rechtsradikalen NPD will ihren Landeskongress am 7. Januar in einem städtischen Gymnasium in Landshut abhalten – und rechnet sich gute Chancen einer Genehmigung aus.  Jetzt hat sich der bayerische Kultusmininster Ludwig Spaenle (CSU) eingeschaltet. Wie das Landshuter “Wochenblatt” berichtet, liegt der Schulleitung bereits die Anfrage der NPD vor. Allerdings eine mit Aussicht auf Erfolg. ... Mehr lesen »

Ein junger Facebook-Nutzer hat im Schnitt 206 “Freunde”

Vorlesen MANNHEIM. Zwei Drittel der Zwölf- bis 19-Jährigen in Deutschland haben Fotos oder Filme von sich in einem sozialen Netzwerk eingestellt. Dies ist ein Ergebnis der JIM-Studie 2011 (Jugend, Information, Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest. Die Möglichkeiten, im Internet über soziale Netzwerke, sogenannte Communities, zu kommunizieren und in Kontakt zu bleiben, werden danach von Jugendlichen wie selbstverständlich genutzt. Vier Fünftel ... Mehr lesen »

Die “Super Nanny” steigt aus – und geht auf die Bühne

Vorlesen KÖLN. Voyeurismus oder Aufklärung? Die Fernseh-Sendung “Super Nanny” war von ihrem Anfang 2004 an umstritten. Jetzt schmeißt die Pädagogin Katharina Saalfrank (40) hin – offenbar, weil der Sender RTL zu stark in ihre Arbeit eingreifen wollte. Dies berichtet jedenfalls der “Spiegel”. Bis zu sechs Millionen Zuschauer zog Saalfrank als “Super Nanny” pro Sendung an. In 145 Folgen wurden Familien ... Mehr lesen »

Verdi-Chef Bsirske kündigt für 2012 harten Tarifstreit an

Vorlesen BERLIN. Nach Jahren der Zurückhaltung wollen die Gewerkschaften im kommenden Jahr wieder kräftige Lohnsteigerungen aushandeln. „Nach zwei Jahren des Aufschwungs haben die Beschäftigten Anspruch auf eine ordentliche Erhöhung ihrer Löhne und Gehälter“, sagte der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, „Welt Online“. Dies gelte für Branchen wie Post oder Telekom genauso wie für den öffentlichen Dienst. Der Staat dürfe ... Mehr lesen »

Die KMK legt Empfehlungen zur Inklusion vor – und erntet Kritik

Vorlesen BERLIN (Mit Kommentar). Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat ihre Empfehlung „Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen“  vorgestellt – und ist dafür von der Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention sowie der Gewerkschaft Erziehung Wissenschaft (GEW) harsch kritisiert worden. “Die Kultusministerkonferenz schafft es zweieinhalb Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention nicht, konsequent für ein inklusives Bildungssystem einzutreten und das erforderliche Arbeitsprogramm ... Mehr lesen »

Woran sich Missbrauch erkennen lässt

Vorlesen HAMBURG. Die neue Webseite „Lernwerkstatt Kinderschutz“ gibt Lehrern und Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe Hinweise, woran sich erkennen lässt, ob Kinder möglicherweise missbraucht oder misshandelt werden. Ziel der Internetplattform www.lernwerkstatt-kinderschutz.de ist es, Basiswissen zum Erkennen und Handeln in Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdung wie Missbrauch, Misshandlung oder  Vernachlässigung anschaulich, konkret und praxisnah zu vermitteln. Verantwortlich für Entwicklung, Projektleitung und formative Evaluation ... Mehr lesen »