Startseite ::: Archiv ::: Ex-Bertelsmann-Chef Middelhoff macht jetzt in Bildung

Ex-Bertelsmann-Chef Middelhoff macht jetzt in Bildung

WASHINGTON. Thomas Middelhoff, vormals Chef des insolvent gegangenen Handelsriesen Arcandor (Karstadt, Quelle) sowie des Medienriesen Bertelsmann, hat die Bildung als Geschäftsfeld für sich entdeckt.

„Bildungsmedien sind ein globales Billionen-Dollar-Geschäft“: Thomas Middelhoff. Foto: World Economic / Forum Flickr (CC BY-SA 2.0)

„Bildungsmedien sind ein globales Billionen-Dollar-Geschäft“: Thomas Middelhoff. Foto: World Economic / Forum Flickr (CC BY-SA 2.0)

Der Manager soll „ePals“ in Europa aufbauen, ein in den USA rasant wachsendes und auch schon in China vertretenes Online-Bildungsunternehmen, das Millionen von Eltern, Lehrern und Schülern in virtuellen Klassenräumen zusammenbringen will. Dies teilte das Unternehmen nun in Washington mit.

„Bildungsmedien sind ein globales Billionen-Dollar-Geschäft“, erklärte Middelhoff. Und dieses stehe vor einem fundamentalen Wandel – ähnlich wie ihn der Markt für Unterhaltungsmedien vor einigen Jahren erlebt habe. Digitale Produkte und soziale Netzwerke verdrängten zunehmend die klassischen Geschäftsfelder. Während sich die etablierten Bildungsverlage mit dem Umbruch schwertäten, drängten junge Unternehmen wie „ePals“ auf den Markt, die mit einer hohen Kompetenz im Bereich der digitalen Medien und Projekt-basiertem Lernen aufträten. Middelhoff: „Ich freue mich darauf, Europa in den Mittelpunkt von ePals globaler Strategie zu rücken.“

Nach Berechnungen des MMB-Instituts für Medien- und Kompetenzforschung wächst der Wirtschaftszweig in Deutschland kräftig. Die insgesamt rund 250 Unternehmen in der „eLearning“-Branche haben danach 348 Millionen Euro und damit fünf Prozent mehr erwirtschaften können als im Vorjahr. Auch bei den Mitarbeiterzahlen spiegle sich dieser Trend wieder, wobei besonders bei den freien Mitarbeitern ein Zuwachs von rund 16 Prozent auf 2000 festzustellen sei. Als Festangestellte seien deutschlandweit etwa 5000 Mitarbeiter in der Branche tätig.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*