Verdi-Chef Bsirske kündigt für 2012 harten Tarifstreit an

0

BERLIN. Nach Jahren der Zurückhaltung wollen die Gewerkschaften im kommenden Jahr wieder kräftige Lohnsteigerungen aushandeln.

Will auch für den Öffentlichen Dienst ein kräftiges Lohnplus herausholen: Gewerkschaftsführer Frank Bsirske. Foto: Verdi
Will auch für den öffentlichen Dienst ein kräftiges Lohnplus herausholen: Gewerkschaftsführer Frank Bsirske. Foto: Verdi

„Nach zwei Jahren des Aufschwungs haben die Beschäftigten Anspruch auf eine ordentliche Erhöhung ihrer Löhne und Gehälter“, sagte der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, „Welt Online“. Dies gelte für Branchen wie Post oder Telekom genauso wie für den öffentlichen Dienst. Der Staat dürfe nicht nur Banken retten, sondern müsse vor allem etwas für höhere Einkommen der Beschäftigten und damit für die Ankurbelung der Binnenkonjunktur tun, verlangte Bsirske. Der Zuwachs im öffentlichen Dienst habe um mehr als ein Drittel hinter dem in der Metall- oder Chemieindustrie gelegen, argumentierte Bsirske. Diese Lücke müsse nun ein Stück geschlossen werden. „Und wenn es darauf ankommt, sind wir auch zu harten Maßnahmen zur Durchsetzung unserer Forderungen bereit.“

Anzeige


 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here