Anzeige


Startseite ::: Leben ::: Schauspielerin Ferres will Kinderarmut bekämpfen

Schauspielerin Ferres will Kinderarmut bekämpfen

BERLIN. Die deutsche Schauspielerin Veronica Ferres ist in Berlin als offizielle Schirmherrin der „Arche“-Kinderstiftung vorgestellt worden. In dieser Funktion will sie sich vor allem dem Thema Bildung widmen, heißt es auf ihrer Website. Denn Bildung sei für Kinder, die aus sozial benachteiligten Familien kommen, in der Regel der einzige Weg, dem Armutskreislauf zu entkommen.

Veronica Ferres engagiert sich für die Förderung sozial benachteiligter Kinder; Foto: Siebbi / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Veronica Ferres engagiert sich für die Förderung sozial benachteiligter Kinder; Foto: Siebbi / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Ein Kind habe erst durch Bildung die Chance auf eine unabhängige Zukunft, sagte Ferres laut dem christlichen Medienmagazin „Pro“ . Sie selbst sei erschrocken über die Probleme vieler Kinder und Erwachsener in ihrem Umfeld und sei dankbar für das, was sie tun könne. Die 46-Jährige möchte die Benachteiligung dieser Menschen in die Öffentlichkeit bringen und sagte deshalb dem „Arche“-Gründer Bernd Siggelkow Hilfe bei der Suche nach Unterstützung zu. Schließlich sei jeder gesammelte Cent „eine Investition in unsere Kinder und damit in unsere Gegenwart und Zukunft“, schreibt sie auf ihrer Homepage.

Wie das Magazin „Pro“ berichtet, kennt Ferres die Arbeit der „Arche“ seit den 90er Jahren und wolle nun helfen, das christliche Kinder- und Jugendwerk als Partner für öffentliche Schulen zu etablieren. So sollte mehr Kindern eine Chance auf ein glückliches Leben gegeben werden.

Ziel der „Arche“, die 1995 gegründet wurde, ist es, die Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen. Mit mittlerweile zehn Standorten in Deutschland erreicht die „Arche“ mehr als 2.000 Kinder und bietet ihnen unter anderem täglich eine kostenlose, vollwertige warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe und Freizeitbeschäftigung wie Sport und Musik an.  (kö)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*