Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Lehrerin unterrichtet mit offener Tuberkulose

Lehrerin unterrichtet mit offener Tuberkulose

KAMP-LINTFORT. An einer Schule im niederrheinischen Kamp-Lintfort hat eine Lehrerin mit offener Tuberkulose gearbeitet. Dies berichtet das Nachrichtenportal „Der Westen“. 

Dem Bericht zufolge hat die Pädagogin vor den Weihnachtsferien möglicherweise bis zu 20 Kollegen und 120 Schüler angesteckt. Die Lehrerin befinde sich nach einem Krankenhausaufenthalt wieder zu Hause, es gehe ihr gut, sie korrigiere sogar schon wieder Klassenarbeiten und komme nach den Osterferien in die Schule zurück. „Offene Tuberkulose ist hoch ansteckend“, heißt es beim Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit. Tuberkulose (TBC) wird per Tröpfcheninfektion übertragen. Kurz vor den Sommerferien war offene TBC bei einer Mitarbeiterin an einer Duisburger Gesamtschule diagnostiziert worden; sie hatte mehrere Kinder angesteckt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*