Sprachförderung in Kitas hilft Kindern offenbar doch

0

KÖLN. Eine Studie an Kölner Kindertagesstätten zeigt: Kinder mit Migrationshintergrund und sprachlichen Defiziten profitieren am meisten von der Förderung.

Sprachförderung wirkt sich positiv auf alle Kinder im Vorschulalter aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Kölner Studie unter Leitung von Prof. Dr. Hans-Joachim Motsch, Lehrstuhlinhaber für Sprachbehindertenpädagogik in schulischen und außerschulischen Bereichen. Am meisten profitierten Kinder mit Migrationshintergrund, die sprachlich schwächere Leistungen zeigten, von der Förderung. Sechs große Kindertageseinrichtungen der Stadt Köln wurden in der Studie über einen Zeitraum der letzten zwei Jahre untersucht.
Damit kommt die Studie zu einem gegenteiligen Ergebnis von Untersuchungen, die behaupteten, dass sich trotz Sprachförderung der Abstand zwischen den sprachlichen Leistungen der ohnehin sprachlich versierteren Kinder zu den sprachlich schwächeren vergrößere.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .