Startseite ::: Nachrichten ::: Jeder 15. Schulabgänger im Norden ohne Berufsreife

Jeder 15. Schulabgänger im Norden ohne Berufsreife

HAMBURG. Gewerkschaft und Arbeitgeber schlagen Alarm: Der Anteil der Jugendlichen, die die Schule ohne Berufsreife verlassen, liegt ihnen zufolge in Norddeutschland bei immer noch durchschnittlich sieben Prozent.

In Mecklenburg-Vorpommern sei der Anteil mit 14 Prozent besonders groß. In Hamburg liege er bei 7,7, in Schleswig-Holstein bei 7,0, in Bremen bei 5,5 und im nordwestlichen Niedersachsen bei 4,8 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt die neue Ausgabe des Arbeitsmarktmonitors, den IG Metall Küste und der Arbeitgeberverband Nordmetall gemeinsam herausgeben. „Die Zahlen sind zu hoch“, sind sich Gewerkschaft und Arbeitgeber einig. Der Fachkräftebedarf der nächsten Jahre sei die größte Herausforderung für Wirtschaft und Politik. Bei der Suche nach den Beschäftigten von morgen könnten die Unternehmen auf keinen verzichten. „Die Landesregierungen müssen dafür sorgen, dass jeder Schulabgänger die Berufsreife erlangt“, so IG Metall und Nordmetall.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*