Startseite ::: Praxis ::: Umfrage: Jeder fünfte Jugendliche kennt Auschwitz nicht

Umfrage: Jeder fünfte Jugendliche kennt Auschwitz nicht

HAMBURG. Jeder fünfte Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 29 Jahren kann mit dem Begriff Auschwitz nichts anfangen. Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins „Stern“. Von den über 30-Jährigen konnten hingegen 95 Prozent sagen, dass „Auschwitz“ für ein Konzentrations- beziehungsweise Vernichtungslager steht.

Eingangstor des früheren Konzentrationslagers Auschwitz mit dem berüchtigten Schriftzug „Arbeit macht frei“; Foto: flickr / Walker (CC BY-NC-SA 2.0)

Eingangstor des früheren Konzentrationslagers Auschwitz mit dem berüchtigten Schriftzug „Arbeit macht frei“; Foto: flickr / Walker (CC BY-NC-SA 2.0)

Auf die Frage, in welchem Land Auschwitz liegt, nannten 69 Prozent die korrekte Antwort, nämlich Polen. Die verbleibenden 31 Prozent wussten dies nicht. Der Umfrage zufolge gaben 43 Prozent an, dass sie noch nie eine derartige Gedenkstätte besucht hätten. Dies waren überdurchschnittlich oft Personen (46 Prozent) aus Westdeutschland. Bei den Ostdeutschen waren es nur 27 Prozent.

In der Umfrage wurden die Teilnehmer auch gefragt, ob ein Schlussstrich unter die Vergangenheit gezogen werden sollte. Während sich im Jahr 1994 noch die Mehrheit, nämlich 53 Prozent, dafür aussprach, bejahten dies nun noch 40 Prozent. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) ist dagegen, einen Schlussstrich zu ziehen. Bei den jüngeren Befragten (18- bis 29-Jährigen) sind es sogar 65 Prozent.

Dass die Deutschen aufgrund ihrer Geschichte eine besondere Verantwortung haben, sagen 31 Prozent. Knapp zwei Drittel der Befragten sehen die Deutschen gegenüber anderen Völkern hingegen nicht in einer besonderen Verantwortung. (kö)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*