Startseite ::: Wissen ::: Studie: Chorsänger sind gebildet und erfolgreich im Beruf

Studie: Chorsänger sind gebildet und erfolgreich im Beruf

EICHSTÄTT-INGOLSTADT. Menschen, die ihrer Freizeit in einem Chor singen, haben in der Regel hohe Bildungsabschlüsse und sind selten arbeitslos. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Musikwissenschaftlern.

Chorsänger unterscheiden sich überraschend deutlich von der Durchschnittsbevölkerung, fanden Musikwissenschaftler heraus. Das Foto zeigt den Mormon Tabernacle Choir aus Salt Lake City. Foto: tracy out west / Flickr (CC BY-NC 2.0)

Chorsänger unterscheiden sich überraschend deutlich von der Durchschnittsbevölkerung, fanden Musikwissenschaftler heraus. Das Foto zeigt den Mormon Tabernacle Choir aus Salt Lake City. Foto: tracy out west / Flickr (CC BY-NC 2.0)

Was motiviert mehr als drei Millionen Sängerinnen und Sänger in Deutschland dazu, sich privat in einem Laienchor zu engagieren? Wie sind sie zu charakterisieren? In welcher Weise sind sie an die Musik herangeführt worden? Solchen Fragen ging die umfangreiche empirische Studie nach, die von der Professur für Musikpädagogik und Musikdidaktik der Universität Eichstätt-Ingolstadt und dem Institut für Musik der Universität Oldenburg gemeinsam durchgeführt wurde.

Chorsängerinnen und -sänger sind laut der Studie untypisch für den Bevölkerungsdurchschnitt und zeigen sogar „ein von der Gesamtbevölkerung eklatant abweichendes Profil“: Auffällig sei der unerwartet geringe Anteil von Hauptschülern sowie der hohe Anteil an Chorsängern mit höheren Bildungsabschlüssen. Dieser vergleichsweise hohe Bildungsgrad der Befragten spiegle sich auch in der offensichtlich guten beruflichen Stellung der Chorsänger wider. Insgesamt 82 Prozent der Befragten sind erwerbstätig. Lediglich 2,7 Prozent gaben an, entweder arbeitslos oder noch nie berufstätig gewesen zu sein. „Dies legt nah, dass soziokulturelle Einflüsse Mitgliedschaften in Chören stark beeinflussen“, so schlussfolgern die Autoren der Untersuchung, Prof. Dr. Peter Brünger und Prof. Dr. Gunter Kreutz. Chorsingen ist also ein Hobby für bildungsnahe Schichten.

Erste Chorerfahrungen in der Grundschule

Aus musikpädagogischer Sicht und vor dem Hintergrund, dass rund 80 Prozent des Musikunterrichts an Grundschulen ausfielen oder fachfremd erteilt würden, sei bemerkenswert, dass die meisten Chorkarrieren in der Grundschule begonnen haben. Für knapp die Hälfte aller Sänger sei es zudem die Musiklehrkraft der Grundschule gewesen, die erste Chorerfahrungen vermittelt habe. Ihr Einfluss sei erstaunlicherweise erheblich größer als der Einfluss direkter familiärer Bezugspersonen. Bis zum zwölften Lebensjahr beginnen 60,6 Prozent und bis zum 32. Lebensjahr 90 Prozent der Befragten mit dem Singen in Chören. Verhältnismäßig wenige Menschen würden in mittleren und höheren Lebensaltern Chören beitreten. „Diese Daten zeigen, dass die musikalischen Angebote und Aktivitäten der Grundschule ein Fundament für die Motivation bilden, sich einem Chor anzuschließen.“ Im Durchschnitt hätten die Befragten rund 20 Jahre Chorerfahrung; Chorsingen sei eine Freizeitaktivität, die offensichtlich für die meisten Sängerinnen und Sänger einen bedeutenden Teil ihrer Lebensgestaltung bilde.

Männer- und Frauenchöre sind “out”

Die Untersuchung zeige ein neues Bild der Laienchorlandschaft, die sich stilistisch in den vergangenen zwei Jahrzehnten herausgebildet habe: Mehr als drei Viertel aller Chorsänger sei der Tradition entsprechend in einem sich regelmäßig treffenden, gemischten Chor aktiv. An zweiter Stelle rangiere zahlenmäßig der Projektchor, der sich über einen vereinbarten Zeitraum mit einem besonderen Stück beschäftige und zumeist nicht vereinsmäßig organisiert sei. „Frauenchöre, insbesondere aber Männerchöre spielen rein statistisch betrachtet nur noch eine relativ geringe Rolle“, so die Wissenschaftler. Weit mehr als 1,5 Millionen Menschen seien Mitglied in einem Laienchor unter dem Dach des Deutschen Chorverbands. Etwa genau so groß werde noch die Zahl der Sängerinnen und Sänger in Chören geschätzt, die nicht in einem Verband organisiert sind.

Hier – auf 4teachers – gibt es Unterrichtsmaterial zum Singen im Chor

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*