Anzeige


Startseite ::: Politik ::: Mecklenburg-Vorpommern: Mehr Geld vom Land für Klassenfahrten

Mecklenburg-Vorpommern: Mehr Geld vom Land für Klassenfahrten

SCHWERIN Klassenfahrten sollen in Mecklenburg-Vorpommern künftig nicht mehr an fehlendem Geld für die Lehrer scheitern. Der Bildungsausschuss des Landtags beschloss  auf Initiative der SPD/CDU-Koalition, für die Reisekostenvergütung der Lehrer zusätzlich 270.500 Euro pro Jahr bereitzustellen.

Damit steigt dieser Posten im Landeshaushalt von diesem Jahr an auf 700.000 Euro. «Die Reisekostenvergütungen der Lehrkräfte und Begleitpersonen für Schulausflüge sind seit Jahren zu niedrig», räumten die Bildungspolitiker Torsten Renz (CDU) und Andreas Butzki (SPD) ein. Auf diesen Missstand sei die Politik von Lehrern und Eltern aufmerksam gemacht worden. Bislang kam es vor, dass Klassenfahrten nicht stattfanden, weil den Lehrern die Reisekosten nicht oder nur teilweise ersetzt werden konnten. «Ebenso wenig ist hinzunehmen, dass Lehrerinnen und Lehrer erhebliche Teile der Reisekosten aus eigener Tasche zahlen müssen», betonten Renz und Butzki.

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg, nannte den Beschluss einen Schritt in die richtige Richtung. Er bleibe aber hinter den Erfordernissen zurück. dpa
(11.4.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*