Startseite ::: Wissen ::: Zwei von fünf Studenten in Regelstudienzeit fertig – Lehrämtler im Mittelfeld

Zwei von fünf Studenten in Regelstudienzeit fertig – Lehrämtler im Mittelfeld

WIESBADEN. Zwei von fünf Studenten haben ihr Studium 2010 innerhalb der Regelstudienzeit abgeschlossen. Insgesamt beendeten 309.200 Studenten ein Erst-, Zweit- oder Masterstudium, davon 39 Prozent in der Regelstudienzeit. Bei Bachelorstudierenden waren es drei von fünf Studenten, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Zwei von fünf Studenten beenden Studium in Regelstudienzeit. Bei den Lehramsstudeten sind es 33 Prozent. Foto: Ralph and Jenny / Flickr (CC BY 2.0)

Zwei von fünf Studenten beenden Studium in Regelstudienzeit. Bei den Lehramsstudeten sind es 33 Prozent. Foto: Ralph and Jenny / Flickr (CC BY 2.0)

Vergleiche zu früheren Jahren gibt es nicht, die Zahlen wurden erstmals erhoben. Eine interne Untersuchung für 2009 habe ähnliche Ergebnisse gebracht, sagte eine Sprecherin.

Knapp jeder zweite Student (48 Prozent) eines Masterstudiengangs bekam seinen Abschluss 2010 innerhalb der vorgegebenen Zeit. Ein Drittel der Lehramtsprüfungen wurde innerhalb der vorgegebenen Studiendauer abgelegt, bei herkömmlichen Fachhochschuldiplomen waren es 30 Prozent und bei traditionellen Universitätsdiplomen und entsprechenden Abschlüssen 20 Prozent. Im Saarland waren die Studenten besonders pünktlich. Dort schafften 54 Prozent ihre Abschlüsse innerhalb der vorgesehenen Zeit, in Schleswig-Holstein waren es nur 23 Prozent.

Am besten lief es beim Bachelorstudiengang Bibliothekswissenschaft/Dokumentation. Dort machten alle Studenten ihren Abschluss innerhalb der Regelzeit – allerdings waren es auch nur vier. Dagegen schafften den Fachhochschulabschluss in Biologie gerade einmal 1,6 Prozent in der Regelstudienzeit. Diese ist vor allem für den Anspruch auf Bafög-Geld wichtig, denn das wird nur unter engen Voraussetzungen über die Regelstudienzeit hinaus gewährt. dpa

(18.5.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*