Niedersachsen: Erste Lehrerlaubnis für muslimische Religionslehrer

1

HANNOVER. Der Beirat für den islamischen Religionsunterricht in Niedersachsen hat eine Lehrerlaubnis für muslimische Religionslehrer formuliert.Dies ist ein wichtiger Schritt für die Einführung des islamischen Religionsunterricht an staatlichen Schulen zum Schuljahr 2013/2014. Bisher gibt es lediglich einen Modellversuch an mehr als 40 Grundschulen.

Der Koran ist die heilige Schrift des Islams. Foto: Suzanne Chapman / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Bei dem Angebot für muslimische Schüler ist Niedersachsen nach Angaben des Beirats neben Nordrhein-Westfalen Vorreiter. Die sogenannte Idschaza sei die bundesweit erste Lehrerlaubnis für muslimische Religionslehrer, erklärte das Gremium. Sie ähnele der Vocatio oder Missio canonica für den christlichen Religionsunterricht. In dem Beirat sitzen Vertreter des Landesverbandes der Muslime Schura sowie des Ditip Landesverbandes der Islamischen Religionsgemeinschaften. dpa

Anzeige


(07.06.2012)

Anzeige


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here