Anzeige


Startseite ::: Archiv ::: Syrien: Assad mißbraucht Kinder als menschliche Schutzschilder

Syrien: Assad mißbraucht Kinder als menschliche Schutzschilder

DAMASKUS/NEW YORK. Syriens Armee unter Präsident Baschar al-Assad soll Kinder als menschliche Schutzschilde missbrauchen, sie foltern und verstümmeln. Zahlreiche Medien zitieren einen von UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon vorgelegten Bericht über 2011. In fast allen aufgezeichneten Fällen seien Kinder unter den Opfern von Militäroperationen der Regierungstruppen, schrieben die Autoren des Berichts.

Für Frieden in Syrien demonstrierende Kinder am 1. Juni in Jordanien. (Foto: Ibn Dimashq Shaam News Network/Flickr CC BY-NC-SA 2.0)

Für Frieden in Syrien demonstrierende Kinder am 1. Juni in Jordanien. (Foto: Ibn Dimashq Shaam News Network/Flickr CC BY-NC-SA 2.0)

„Welt-online“ zitiert Radhika Coomaraswamy, UNO-Sondergesandte für Kinder in bewaffneten Konflikten. Furchtbare Geschichten von massakrierten und gefolterten Kindern hätten sie und ihr Team in Syrien gehört. Kinder erzählten ihnen, dass sie sich auf Panzer hätten setzen müssen, damit diese nicht von Aufständischen angegriffen würden. „Wir sind wirklich geschockt. Diese Folterungen von Kindern in Gefangenschaft, Kinder von gerade einmal zehn Jahren, das ist sehr außergewöhnlich, das haben wir woanders wirklich noch nicht gesehen“, sagte Coomaraswamy.

Aufgrund dieses Berichts wurde Syrien von den Vereinten Nationen auf die sogenannte „Liste der Schande“ gesetzt. Auf der Liste stehen Länder, die Kinder gezielt in bewaffnete Konflikte verwickeln, vergewaltigen, oder töten. Auch der Jemen und der Sudan wurden aktuell in die Liste aufgenommen. nin
(12.6.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*