Anzeige


Startseite ::: Praxis ::: Fehlende Lehrerstellen in Bremen – Unterrichtsausfälle befürchtet

Fehlende Lehrerstellen in Bremen – Unterrichtsausfälle befürchtet

BREMEN. Kurz vor Beginn der Sommerferien ist in Bremen ein Schulstreit entbrannt. Weil im neuen Schuljahr mindestens rund 60 Lehrerstellen fehlen, schlagen die Wogen bei Lehrern, Eltern, Schülern und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hoch.
«Wir hören aus den Schulen, dass es klemmt an allen Ecken», sagte GEW-Landesgeschäftsführer Andreas Staets. Dass Unterricht ausfalle, sei kaum vermeidbar. Die Gewerkschaft will am Dienstag Unterschriftenlisten an Bremens Regierungschef Jens Böhrnsen (SPD) übergeben. Er solle für eine ausreichende Finanzierung der Bildung sorgen. Laut GEW fehlen 172 Lehrerstellen an den Allgemeinbildenden und den Berufsschulen. Die Regierung genehmigte 110 Neueinstellungen. dpa
(17.7.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*