Anzeige


Startseite ::: Leben ::: Wikipediapreise für „Fukushima“ und „VroniPlag“

Wikipediapreise für „Fukushima“ und „VroniPlag“

BERLIN. „Wikimedia Deutschland“ hat heute in Berlin die Gewinner des Zedler-Preises für Freies Wissen ausgezeichnet. Geladen wurde zur öffentlichen Preisverleihung für herausragende Leistungen in der freien Enzyklopädie Wikipedia und anderen Projekten zur Förderung Freien Wissens.

Eine unabhängige Jury des Zedler-Preises kürte Gewinner in drei Kategorien:

In der Kategorie I: Wikipedia-Artikel des Jahres gewann der Artikel Nuklearkatastrophe von Fukushima. Er fasst die Ereignisse um die Unfallserie im japanischen Atomkraftwerk zusammen.

In der Kategorie II: Community-Projekt des Jahres erhielt das Wikipedia-Portal österreichischer Denkmallistenden Zedler-Preis. In Zusammenarbeit mit österreichischen Behörden konnte eine umfassende Liste der Denkmäler des Landes für Wikipedia und das freie Medienarchiv Wikimedia Commons dokumentiert werden.

Wikipedia hat zum ersten Mal Autoren und Projekte mit Preisen geehrt. (Foto:© Raimond Spekking / CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons)

Wikipedia hat zum ersten Mal Autoren und Projekte mit Preisen geehrt. (Foto:© Raimond Spekking / CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons)

In der Kategorie III: Externes Wissensprojekt des Jahres wählte die Jury VroniPlag Wiki – kollaborative Plagiatsdokumentation.

Es wurden ebenfalls zwei Sonderpreise durch die Jury vergeben. Ausgezeichnet wurden der Wikipedia-Artikel Pizzakarton sowie die Aktion Blume der Woche, der virtuelle Dankesgruß eines Wikipedia-Autoren für die Leistungen anderer freiwilliger Helfer der freien Enzyklopädie.

Pavel Richter, Vorstand von Wikimedia Deutschland, erklärte bei der Verleihung: “ Die ehrenamtlichen Wikipedia-Autoren zu unterstützen, ist eine zentrale Aufgabe für Wikimedia Deutschland. Allerdings freut es mich besonders, dass wir mit dem Zedler-Preis auch externe Projekte auszeichnen. Wikimedia Deutschland will, als die Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens, auf Menschen und Ideen aufmerksam machen, die den kostenlosen Zugang zu Wissen verbessern und die freie Weiternutzung vorantreiben.”

Das Konzept der Verleihung wurde zusammen mit ehrenamtlichen Wikipedia-Aktiven entworfen, und nach diesem Motto sollen auch zukünftige Veranstaltungen durch weitere Anregungen und Vorschläge wachsen. Der Zedler-Preis ist offen für weitere Kategorien, um in den nächsten Jahren noch mehr Engagement im Bereich frei nutzbarer Daten, Informationsangebote oder Initiativen auszuzeichnen: Communitys außerhalb der Wikimedia-Bewegung sollen einen festen Platz im Spektrum des Zedler-Preises für Freies Wissen erhalten. nin

(1.7.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*