Startseite ::: Nachrichten ::: Mainz: Streit um Unterrichtsausfall zum Schuljahresstart

Mainz: Streit um Unterrichtsausfall zum Schuljahresstart

MAINZ. In Rheinland-Pfalz gehen die Ferien zu Ende, die Schultore öffnen sich wieder. Kleinere Klassen für die Kleinsten, mehr Ganztagsschulen. Die CDU fürchtet allerdings viel Unterrichtsausfall.

Für mehr als 558.000 Schüler in Rheinland-Pfalz wird es nach den Sommerferien wieder ernst. Die meisten starten an diesem Montag, die rund 33.000 ABC-Schützen meist erst am Dienstag. Die rot-grüne Landesregierung führt ihr Vorhaben kleinerer Grundschulklassen fort: Maximal 24 Kinder pauken künftig in den ersten und zweiten Klassen.

Kostenlos sind Schulbusse ab vier Kilometern Schulweg nun auch für Integrierte Gesamtschulen und Gymnasien bis zur zehnten Klasse. Bisher galt das nur für Real- und Hauptschulen. Die Zahl der Ganztagsschulen mit freiwilligen Nachmittagsangeboten erhöht sich nach Angaben des Bildungsministeriums um 19 auf 592.

Ausgeweitet wird auch das gemeinsame Lernen behinderter und nichtbehinderter Kinder. Von den zuständigen Schwerpunktschulen gibt es im neuen Schuljahr 255 – 26 mehr als zuvor. Die Zahl der Realschulen plus, die herkömmliche Real- und Hauptschulen vereinen, steigt um neun auf 183. Neu eingerichtet wurden dort auch sieben Fachoberschulen. Schüler können landesweit an 19 solcher Einrichtungen ihre Fachhochschulreife machen.

Lehrerverbände und Bildungsministerium streiten traditionell schon in den Sommerferien darüber, wie viele Unterrichtsstunden ausfallen und ob wieder Lehrer fehlen. Das Bildungsministerium nannte es eines der «obersten Ziele der Landesregierung», eine gute Unterrichtsversorgung sicherzustellen. Die CDU-Opposition im Landtag kritisierte dagegen: «Klar ist, dass alle Lehrerverbände auch weiter mit einer deutlichen Unterversorgung im kommenden Schuljahr rechnen.» Der Philologenverband warnte, es gebe an weiterführenden Schulen zu viel Unterrichtsausfall, zu große Klassen und zu viele Vertretungslehrer. JULIA KILIAN, JENS ALBES, dpa

(12.8.2012)

 Zum Bericht: Rheinland-Pfalz: VBE erwartet Unterrichtsausfall

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*