SPD fordert zusätzliche Sozialarbeiter an Thüringens Schulen

0

ERFURT. Mit Blick auf den Beginn des neuen Schuljahres in gut zwei Wochen hat die SPD-Landtagsfraktion 180 weitere Sozialarbeiter an Thüringens Schulen gefordert.

Entsprechende Pläne der Ministerien für Soziales und Kultus würden vom Finanzministerium blockiert, erklärte SPD-Bildungsexperte Peter Metz. Den Angaben nach sind etwa zehn Millionen Euro nötig. «Schulsozialarbeit ist ein wirksames Instrument, um Schulschwänzen, Konflikte innerhalb der Schülerschaft und Schulabbruch zu verringern», erläuterte Metz. Sie trage dazu bei, die Bildungschancen von Kindern aus sozial schwächeren Familien zu verbessern. Die aktuelle Quote von einem Betreuer auf etwa 2.400 Schüler sei viel zu gering. dpa

Anzeige


(18.8.2012)

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here