Startseite ::: Nachrichten ::: Kretschmann: Warminski-Leitheußer hat meine Unterstützung

Kretschmann: Warminski-Leitheußer hat meine Unterstützung

STUTTGART. Winfried Kretschmann stellt sich vor Kultusministerin Warminski-Leitheußer. „Beliebte Kultusminister“ gibt es selten, so die Meinung des Grünen zur Kritik an seiner Ministerin

Halten zusammen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD). Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat der unter Beschuss geratenen Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) seine Rückendeckung zugesichert. «Die macht einen schweren Job und hat meine Unterstützung», sagte Kretschmann. Die Ministerin war auch in der eigenen Fraktion in die Kritik geraten. Ihr werden unter anderem fehlende Leistungsbereitschaft und konzeptionelle Schwächen bei grün-roten Reformprojekten, etwa der Einrichtung von Gemeinschaftsschulen, vorgeworfen.

Kretschmann sagte, Kultusminister seien immer unter Beschuss. «Beliebte Kultusminister gibt es ganz selten.» Jeder schaue beim Thema Schulpolitik erst einmal auf sein eigenes Kind. «Und da gibt es immer etwas, womit er nicht zufrieden ist.» Zudem führe die Regierung gerade einige Neuerungen in den Schulen ein. «Da läuft nicht alles rund – das ist gar nicht zu vermeiden.»

Auf die Frage, ob die Kritik an Warminski-Leitheußer unberechtigt sei, sagte Kretschmann: «Ganz unberechtigte Kritik gibt es ganz selten. Aber meistens ist sie überzogen. Niemand ist frei von Kritik. Kritik ist in einer modernen Gesellschaft völlig normal.» dpa

(27.09.2012)

 

 

Ein Kommentar

  1. Das ist aber ein nichtssagendes Papperlapapp!
    GWL taugte schon in Mannheim nichts (was haben die tgelacht, als sie „abberufen“ wurde) – und in Stuttgart ist sie nun absolut überfordert.
    Kretschmann und diese Niete sind sich imemrhin darin einig: den Lehrern muss das Gehalt erneut erheblich gekürzt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*