Startseite ::: Nachrichten ::: Brom tritt aus: Giftalarm im Chemielabor einer Schule

Brom tritt aus: Giftalarm im Chemielabor einer Schule

BAD FRIEDRICHSHALL. Giftig, ätzend, umweltgefährlich: In einem Chemielabor einer Schule in Baden-Württemberg ist Brom ausgetreten. Am Vortag hatte  es bereits einen anderen Zwischenfall an einer Schule mit einer hochgiftigen Chemikalie gegeben. 

Wegen hochgiftigen Broms mussten rund 500 Kinder und Jugendliche ihre Schule in Bad Friedrichshall räumen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde niemand verletzt. Ein Lehrer hatte einen verdächtigen Geruch im Chemielabor wahrgenommen und festgestellt, dass ein Behälter undicht war. Die Chemikalie sei vermutlich schon während der Ferien ausgetreten, hieß es im Polizeibericht.

Bereits am Montag hatte es einen ähnlichen Zwischenfall mit Formaldehyd an einem Heidelberger Gymnasium gegeben. Wegen austretenden Formaldehyds sind etliche Kinder und Jugendliche am ersten Schultag frühzeitig heimgeschickt worden. Das gefährliche Gas wurde am Mittag bemerkt, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Sicherheitskräfte räumten vorsichtshalber das Schulgebäude und sperrten die angrenzenden Straßen. Wie viel Formaldehyd austrat, sei bislang nicht bekannt. Man gehe aber davon aus, dass die Menge eher gering war und dass der Schulbetrieb von Dienstag an wieder normal laufen kann, sagte ein Sprecher. dpa

(11.09.2012)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*