Anzeige


Startseite ::: Leben ::: Hornissenangriff beim Schulwandertag – 25 Verletzte

Hornissenangriff beim Schulwandertag – 25 Verletzte

RÖBEL. Beim jährlichen Schulwandertag einer Grundschule bei Röbel (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sind Schüler und Lehrer von einem Hornissenschwarm angegriffen worden. 20 Kinder und fünf Erwachsene wurden laut Schulleiterin gestochen und kamen in drei Kliniken.

Was den Angriff auslöste, ist noch ungeklärt: Hornisse in einer Großaufnahme. Foto: Flugwapsch62 / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Was den Angriff auslöste, ist noch ungeklärt: Hornisse in einer Großaufnahme. Foto: Flugwapsch62 / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Rund 230 Schüler waren gestern in einem Waldgebiet westlich von Röbel zu Fuß unterwegs, als sich die Insektenattacke ereignete. «Was den Angriff auslöste, ist noch nicht ganz geklärt», sagte Schulleiterin Christa Schardin. Die Schule wandere seit Jahren in dem Gebiet am Glienholz. Diesmal waren mehrere Gruppen hintereinander unterwegs, wobei plötzlich die hinteren Gruppen von den Hornissen angegriffen worden seien. Der Angriff löste einen Großeinsatz von Rettungskräften aus. «Von den 25 Verletzten waren über Nacht noch vier Kinder zur Beobachtung in einem Krankenhaus», sagte die Rektorin. Der Unterricht hat heute bereits wieder begonnen. Dabei werde man jetzt erst einmal über Hornissen und andere stechende Insekten sprechen, kündigte Christa Schardin an: «Die Kinder müssen das verarbeiten.» dpa
(19.9.2012)

Hier ist ein Arbeitsblatt mit Lösungen zum Thema „Hornissen“ gratis herunterladbar.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*