Anzeige


Startseite ::: Politik ::: Kraft verspricht: Lehrerstellen bleiben trotz sinkender Schülerzahlen

Kraft verspricht: Lehrerstellen bleiben trotz sinkender Schülerzahlen

DÜSSELDORF. In Nordrhein-Westfalen sollen trotz sinkender Schülerzahlen in den kommenden Jahren keine Lehrerstellen abgebaut werden. Das hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in der ersten Regierungserklärung ihrer neuen Amtszeit zugesagt. 

"Wir werden die freiwerdenden Ressourcen nicht streichen": Hannelore Kraft (SPD). Foto: xtranews.de / Flickr (CC BY 2.0)

„Wir werden die freiwerdenden Ressourcen nicht streichen“: Hannelore Kraft (SPD). Foto: xtranews.de / Flickr (CC BY 2.0)

Wegen der rückläufigen Schülerzahlen wären rechnerisch bis zum Jahr 2015 rund 8000 Lehrer verzichtbar, sagte Kraft. «Aber genau diesen Schluss ziehen wir nicht. Wir werden die freiwerdenden Ressourcen nicht streichen, sondern für noch bessere Bildung einsetzen.» Dazu zählten kleinere Lerngruppen, wohnortnahe Grundschulen, Ganztagsangebote, individuelle Förderung und die Eingliederung behinderter Kinder. dpa
(12.9.2012)

Zum Bericht: „Kraft bleibt, und bei der Bildung bleibt NRW auf Kurs“

Ein Kommentar

  1. Hm, vorbildlich und interessant, denn in NRW schafft Rot-Grün, was in BaWü Grün-Rot nicht schafft. Ist das auch als politisches Signal zu verstehen?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*