Volksinitiative will kleinere Gruppen in Niedersachsens Kitas

0

HANNOVER. Eine Kita-Volksinitiative sammelt in Niedersachsens Kindergärten Unterschriften für mehr Personal und kleinere Gruppen. Damit sich der Landtag mit dem Anliegen beschäftigt, müssen 70 000 stimmberechtigte Niedersachsen binnen eines Jahres den Antrag unterschreiben.

«Wir hoffen, dass wir das Ziel noch vor der Landtagswahl im Januar schaffen», sagte Marga Wiehler, Fachberaterin für die 42 Kitas der AWO-Region Hannover. Die ganze Aktion sei durch den Druck der Basis entstanden, erläuterte sie. Bei Gruppen von 25 Kindern könnten zwei Erzieherinnen den Jungen und Mädchen nicht mehr gerecht werden. Initiator der Volksinitiative ist das Bündnis für Kinder und Familien in Niedersachsen, dem sich zahlreiche Kita-Träger und Vereine angeschlossen haben.

Anzeige


Die Landesregierung sieht der Volksinitiative gelassen entgegen. «Das Kultusministerium arbeitet kontinuierlich an einer Verbesserung der Rahmenbedingungen im frühkindlichen Bereich», sagte eine Ministeriumssprecherin. Niedersachsen liege beim Personalschlüssel in der Spitzengruppe der Bundesländer. Viele Träger beschäftigten bereits jetzt mehr Erzieherinnen als vorgeschrieben. dpa

(18.9.2012)

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here