Startseite ::: Leben ::: 45.000 Kinder besuchen die größte Schule der Welt

45.000 Kinder besuchen die größte Schule der Welt

LAKHNAU. Die Stadt Lakhnau, im Norden Indiens unweit der Grenze zu Nepal gelegen, gilt trotz ihrer 2,8 Millionen Einwohner nicht gerade als Weltstadt. Der Popsänger Cliff Richard wurde hier geboren, und traurige Bekanntheit erlangte sie während des indischen Aufstands gegen die Briten im Jahr 1857 als Schauplatz heftiger Gefechte zwischen Rebellen und Kolonialmacht. Unter Sprachfordern gilt Lakhnau zudem als der Ort, in dem das reinste Urdu und Hindi gesprochen wird. Jetzt kommt allerdings ein beachtlicher Superlativ dazu: Lakhnau (in englischer Schreibweise: Lucknow) ist Standort der größten Schule der Welt.

Rund 45.000 Schülerinnen und Schüler besuchen die renommierte  „City Montessori School“. Hier arbeiten 2500 Lehrer. Für die Schüler stehen 3700 Computer in den insgesamt rund 1.000 Klassenzimmern parat. Die Schule ist über fünf Standorte in Lakhnau verteilt. Die Schüler im Alter von drei bis 17 Jahren tragen Schuluniformen, 45 Kinder in einer Klasse sind nicht unüblich. 1000 Rupien (umgerechnet rund 15 Euro) kostet das monatliche Schulgeld, für ältere Schüler 2500. Staatliche Unterstützung erhält die Schule nicht.

„Die Auszeichnung ist herzallerliebst und ermutigend, aber auf die Größe kommt es nicht an“, sagte Bharti Gandhi, die Ehefrau des Schulgründers Jagdish, die sich im Alter von 75 noch aktiv am Unterricht beteiligt, der Nachrichtenagentur AFP. Wichtiger für sie ist: „Unsere Schüler können außergewöhnliche Ergebnisse vorweisen.“ Tatsächlich ist die Schule renommiert; Absolventen besetzten Spitzenpositionen in der indischen Gesellschaft. Sie ist auch bekannt für ihr internationales Austauschprogramm. Die Schulphilosophie lässt sich der Homepage entnehmen: „Gute Erziehung macht einen Menschen zu einem guten Mitglied einer Familie, der Gesellschaft und des Weltbürgertums.” Bibo

(20.10.2012)

2 Kommentare

  1. Mr. Jagdish (Agrawal)Gandhi wants Nobel Price and for this he is doing all sort of dramas and don’t care for students. Any one can visit Mahanagar-I and III branches in Summer and rainy seasons and see the condition of schools.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*