Startseite ::: Nachrichten ::: An Realschulen unterrichten die jüngsten Lehrer

An Realschulen unterrichten die jüngsten Lehrer

STUTTGART. An den Realschulen sind die Kollegien am jüngsten, durchschnittlich 45,2 Jahre alt, an den beruflichen Schulen am ältesten, durchschnittlich 47,8 Jahre alt, zumindest in Baden-Württemberg.

Das teilte das Statistische Landesamt in Stuttgart mit. Nur wenig älter als die im Schnitt 45,2 Jahre alten Realschullehrer sind die Gymnasiallehrer mit 45,3 Jahren. Hier sei auch wegen zusätzlicher Lehrkräfte für die Einführung der G8-Züge eine Verjüngung zu beobachten, erklärten die Statistiker. Am ältesten sind die im Schnitt 47,8-jährigen Lehrer an beruflichen Schulen.

In den nächsten zehn Jahren werde über alle Schulformen hinweg jede dritte Lehrkraft in Baden-Württemberg – rund 35 400 Unterrichtende – in Rente gehen. Landesweit sind 120 400 Lehrer tätig, hieß es anlässlich des von der Unesco ausgerufenen Tags der Lehrer am 5. Oktober.

dpa

(4.10.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*