Schulleiter fordern mehr Hierarchie in den Kollegien

0

MÜNCHEN. Die Direktoren der bayerischen Gymnasien möchten ihre Führungsverantwortung auf mehrere Schultern verteilen. Sie fordern mehr Hierarchie in den Kollegien. Die Führungsspanne eines Direktors sei in der freien Wirtschaft gar nicht vorstellbar – er sei für bis zu 100 Lehrer verantwortlich, sagte der Chef der Vereinigung der Direktorinnen und Direktoren der Bayerischen Gymnasien (BayDV), Karl-Heinz Bruckner. Man wolle aber ein Verhältnis von 1:10 oder 1:15 anstreben.

Also sollen auch andere Lehrkräfte Verantwortung fürs Personal übernehmen. «Das ist nicht unumstritten», räumte Bruckner ein. «Aber es geht nicht um Gängelung oder Kontrolle.» Vielmehr wolle man den Kollegen ein ständiges Feedback ermöglichen, ähnlich wie beim Coaching. Auch eine Wiedereingliederung kranker Kollegen sei individueller möglich. «Das kann der Direktor alleine nicht leisten.» Eine bessere Personalbetreuung steigere die Berufszufriedenheit und damit auch die Qualität des Unterrichts. dpa
(6.10.2012)

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.