Anzeige
Startseite ::: Praxis ::: Dauerhaft krank sind 4,5 Prozent der Berliner Lehrer

Dauerhaft krank sind 4,5 Prozent der Berliner Lehrer

BERLIN. Die Versorgung mit Lehrkräften ist eine Dauerbaustelle in Berlin. 4,5 Prozent der eingesetzten Lehrkräfte sind zudem dauerkrank.

In Berlin waren Ende August nach Angaben des Senats 1313 Lehrer dauerkrank. Das entspreche rund 4,5 Prozent der rund 29 300 Lehrkräfte, teilte Bildungs-Staatssekretär Mark Rackles auf eine Parlamentarische Anfrage der Grünen-Fraktion mit. Durch den Ausfall dieser Lehrer und den Einsatz von Vertretungen entstehen Berlin im Jahr Kosten von knapp 66 Millionen Euro.

Die meisten dauerkranken Lehrkräfte verzeichnet der Bezirk Tempelhof-Schöneberg mit 143. Dann folgen Reinickendorf (140), Mitte (135) und Neukölln (131). Die geringsten Ausfälle haben die Bezirke Lichtenberg (59), Treptow-Köpenick (73) und Marzahn-Hellersdorf (92).

Im Schuljahr 2010/2011 stellte das Land 1072 Lehrer neu ein. Zugleich schieden aber auch 1644 Lehrkräfte aus (- 572). Im Schuljahr 2011/2012 wurden 1709 Lehrer neu eingestellt, 1313 schieden aus (+396). dpa

(16.11.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>