Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Unterrichtsstörung mündet in Faustschlag

Unterrichtsstörung mündet in Faustschlag

Neuruppin. Im Brandenburgischen Oranienburg soll ein 14-jähriger Schüler seinen Lehrer blutig geschlagen haben.

Ein 14 Jahre alter Schüler soll einen Lehrer ihn Oranienburg (Oberhavel) beleidigt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der 33-Jährige musste mit Nasenbluten und einer aufgeplatzten Lippe zum Arzt gehen, wie am Donnerstag die Polizeidirektion Nord in Neuruppin mitteilte.

Vor dem Angriff am Mittwoch hatte der Jugendliche mit einem 13 Jahre alten Mitschüler aus der achten Klasse den Unterricht gestört. Nach dem Vorfall verließen die Schüler das Gelände. (dpa)

(29.11.2012)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*