Startseite ::: Nachrichten ::: Deutscher Gewerkschaftsbund lehnt Arrest für Schulschwänzer ab

Deutscher Gewerkschaftsbund lehnt Arrest für Schulschwänzer ab

ERFURT. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Thüringen hält den Jugendarrest für notorische Schulschwänzer für ein falsches Signal. «Dieses aus meiner Sicht falsche Herangehen gehört dringend auf den Prüfstand», betonte Berufsbildungsexperte Sandro Witt. «Ich frage mich, in welcher Gesellschaft wir eigentlich leben, in der wir Schulschwänzer hinter Gitter bringen.»

Der DGB hat das Bildungsministerium in Erfurt daher um Auskunft gebeten, wie viele solcher Fälle es zuletzt gegeben habe. In Thüringen – wie auch in anderen Bundesländern – nimmt die Zahl der Jugendlichen zu, die wegen Schwänzens zu Arrest verurteilt werden: Im vergangenen Jahr saßen laut einem Zeitungsbericht in der Jugendstrafanstalt Weimar 147 Schüler wegen Schulverweigerung im Arrest. Vor zehn Jahren seien es erst 16 gewesen. In Hamburg etwa wurden im vergangenen Jahr 132  Schwänzer zu Arrest in der Justizvollzugsanstalt Hahnöfersand verdonnert. News4teachers / mit Material von dpa
(10.12.2012)

Zum Bericht: „Studie: Schule schwänzen steht im Zusammenhang mit Gewalttaten“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*