Startseite ::: Nachrichten ::: Sachsen: Jeder zehnte Abgänger ohne Hauptschulabschluss

Sachsen: Jeder zehnte Abgänger ohne Hauptschulabschluss

DRESDEN. 2.288 Schulabgänger haben die allgemeinbildenden Schulen Sachsens im letzten Jahr ohne Hauptschulabschluss verlassen.

Das  entspricht rund 10 Prozent des Abschlussjahrgangs 2011. Knapp 70 Prozent davon wiederum hatten zuvor eine allgemeinbildende Förderschule beendet, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Etwas mehr als die Hälfte der insgesamt 22 679 Absolventen und Abgänger im Jahr 2012 erwarben einen Realschulabschluss, fast 30 Prozent erreichten die allgemeine Hochschulreife. Mehr als zehn Prozent verließen die Schulen mit einem Hauptschulabschluss.

Eva-Maria Stange

Kritisiert die hohe Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss in Sachsen: Eva-Maria Stange. Bild: Prolineserver/Wikimedia Commons

SPD-Bildungsexpertin Eva-Maria Stange nannte den Bericht der Statistiker ein «fatales Ergebnis». Die Zahl der Schulabgänger ohne Schulabschluss sei erschreckend hoch. «Leider unternimmt die Staatsregierung keinerlei Schritte, um den hohen Anteil an Schülern ohne Schulabschluss zu reduzieren.» Kinder dürften nicht an Förderschulen aussortiert werden. (dpa)

(28.01.2013)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*