Startseite ::: Leben ::: FDP-Politiker befürchtet Rückkehr der Wohlfühlpolitik in der Bildung

FDP-Politiker befürchtet Rückkehr der Wohlfühlpolitik in der Bildung

HANNOVER. Nach Ansicht des Landtagsabgeordneten Björn Försterling verfehlt es die Schulpolitik der niedersächsischen Landesregierung, Kinder auf das Leben vorzubereiten.

Die FDP im niedersächsischen Landtag befürchtet ein sinkendes Leistungsniveau an den Schulen. «Angesichts der rot-grünen Pläne, das Sitzenbleiben und Noten in der Grundschule abzuschaffen, sehe ich die Tendenz, zur Wohlfühlpolitik in der Schule zurückzukehren», sagte FDP-Bildungspolitiker Björn Försterling der «Neuen Osnabrücker Zeitung».

Björn Försterling

Kritisiert die Schulpolitik der niedersächsischen Landesregierung. Björn Försterling (FDP). Foto: Martina Nolte, Wikimedia Commons (CCby-sa-3.0)

Er habe den Eindruck, SPD und Grünen gehe es vor allem um «glückliche Kinder, die Spaß an der Schule haben». Das Lernen stünde dagegen nicht mehr im Mittelpunkt, obwohl die Schulen die Kinder eigentlich auf das Leben vorbereiten sollten, sagte Försterling. (dpa)

(23.03.2013)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*