Startseite ::: Politik ::: DIHK-Präsident fordert Rechtsanspruch auf Ganztagsschulplatz

DIHK-Präsident fordert Rechtsanspruch auf Ganztagsschulplatz

BERLIN. Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, müsse jedes Kind in eine Ganztagsschule gehen können, so Eric Schweitzer im Interview.

Der Präsident des Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, hat für Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Ganztagsschulplatz gefordert. «Es muss nicht jede Schule eine Ganztagsschule sein», sagte Schweitzer dem Südwestrundfunk (SWR), «aber es muss die Möglichkeit für jedes Kind bestehen, in eine Ganztagsschule gehen zu können».

Eric Schweitzer

Das Recht auf einen Ganztagsschulplatz fördert nach Meinung von DIHK-Präsident Schweitzer die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Foto: ALBA Group / Wikimedia Commons (CC-by-sa 3.0)

Der DIHK-Präsident erhofft sich von einer solchen Regelung eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. «20 Prozent der Frauen, die zurzeit in Teilzeit sind, würden gerne Vollzeit arbeiten», sagte Schweitzer. Sie müssten die Möglichkeit bekommen, ganztags zu arbeiten.

Als Vorbild nannte Schweitzer die Regelung für Kindertagesstätten: Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für Kinder unter drei Jahren ist ab dem 1. August wirksam, allerdings fehlten noch zahlreiche Plätze. (dpa)

(26.05.2011)

Zum Bericht: Bayern-SPD fordert Ferienbetreuung für Schulkinder

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*