Startseite ::: Leben ::: Vier Schulen gewinnen Preis für ihren Schulgarten

Vier Schulen gewinnen Preis für ihren Schulgarten

DRESDEN. Ein Schulgelände, das mehr ist als eine praktische Betonfläche, kann Schülern ein direktes Naturerlebnis vermitteln. In Sachsen wurden die Gewinner eines über drei Jahre verlaufenden Schulgartenwettbewerbs prämiiert.

Der Titel gehe in diesem Jahr an die Grundschule Callenberg (Zwickau), die Grundschule Großhartmannsdorf (Mittelsachsen) und die Mittelschule «Am Schacht» (Großenhain), teilte das sächsische Kultusministerium mit. Neben den drei Landessiegern hat die Grundschule „Am Rodelberg“ in Torgau (Nordsachsen) von der Jury eine besondere Anerkennung für ihr außerschulisches Projekt in der Kleingartensiedlung des Gartenvereins Eilenburger Straße erhalten.

Marienkäfer an einem Grashalm

Schulgärten können Jugendlichen ein unmittelbares Naturerlebnis vermitteln. Foto: Zsolt BARNA (Kabóca)/Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0).

Die Jury aus Schulpädagogen, Hochschullehrern, Landschaftsarchitekten, Vertretern des Kultusministeriums würdigte besonders den ganzheitlichen Einbezug des Schulgeländes und Schulgartens in die pädagogische Arbeit. Die gemeinsame Planung und Gestaltung des Geländes, das Durchführen von projektbezogenen Ganztagsangeboten und Arbeitsgemeinschaften ermöglichten den Schülern umfangreichen Kontakt zur Natur.

Ziel des Wettbewerbs sei es, den Schülern praktische Erfahrungen in der Gartengestaltung zu vermitteln und die Möglichkeit zu bieten, sich mit der Natur auseinanderzusetzen. Bei dem Wettbewerb spielten nicht nur Gemüsebeete und die Ernte von Früchten eine Rolle. Vielmehr werde unter dem Begriff Schulgarten das gesamte Außengelände der Schule verstanden.

Die Siegerehrung werde zusammen mit der Festveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Schulgartenwettbewerbs am 5. September 2013 in Dresden durchgeführt. Seit 1993 hätten sich mehr als 1.600 Schulen mit mehr als 100.000 Schülern am Schulgartenwettbewerb beteiligt.

In drei Qualifizierungsrunden über eine Zeitraum von drei Jahren zehn Schulen für das Finale qualifiziert. (news4teachers)

(18.05.2013)

Vorstellung der ausgezeichneten Gärten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*