Niederländische Schüler stehlen Abi-Aufgaben aus Tresor

2

ROTTERDAM. In den Niederlanden haben Schüler die Zentralabituraufgaben zu 24 Fächern aus dem Tresor einer Schule entwendet. Daraufhin war befürchtet worden, das gesamte Abitur müsse wiederholt werden. Die Konsequenzen für die Schule sind noch offen.

Entwarnung für die niederländischen Abiturienten. Nach dem Diebstahl von Abiturklausuren aus dem Tresor einer Schule müssen nun doch nicht alle Schüler die Klausuren wiederholen und können stattdessen nach der Verkündung der Ergebnisse am Donnerstag in die Ferien fahren. Einzig die Schüler der Ibn Ghaldoun Schule in Rotterdam müssen die Klausuren wiederholen.

Schüler in einer Prüfung
Abiturienten in den Niederlanden können Aufatmen. Die Prüfungen werden nicht wiederholt. Foto: Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
Anzeige


Am Wochenende hatte die Polizei in Rotterdam drei Schüler der islamischen Schule festgenommen, darunter der Sohn eines Lehrers. In der Wohnung eines der drei wurden die Abituraufgaben zu 24 Fächern gefunden. Angeblich haben die drei Jugendlichen versucht, die Aufgaben an Mitschüler in und um Rotterdam zu verkaufen. Es gebe aber keinen Anlass anzunehmen, dass Schüler außerhalb der Ibn Ghaldoun Schule Einsicht in die Aufgaben gehabt haben könnten, berichtete Bildungsstaatssekretär Sander Dekker vor dem niederländischen Parlament.

Aufgeflogen war der Diebstahl, als Aufgaben aus Klausuren im Internet aufgetaucht waren. Die Prüfung im Fach Französisch war daraufhin um einen Tag verschoben worden.

Welche Konsequenzen der Diebstahl für die Schule hat, ist noch unklar. Ein Lehrer ist bereits suspendiert worden. Vertreter der konservativen Partei CDA forderten eine Schließung. Dekker kündigte eine Untersuchung an. (news4teachers)

(13.06.2013)

zum Bericht: Schüler wollten Abi-Note manipulieren – Kripo ermittelt

Anzeige


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.