Startseite ::: Nachrichten ::: Realschule Beckum wegen Verdacht auf Norovirus geschlossen

Realschule Beckum wegen Verdacht auf Norovirus geschlossen

BECKUM. Eine massenhafte Magen- und Darmerkrankung hat den 600 Schülern der Realschule Beckum am Freitag einen Tag schulfrei beschert. Der Krankheitserreger sei nach Ansicht der Gesundheitsexperten mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Norovirus, sagte Schulleiterin Evelyn Hilbk. Am Mittwoch hätten sich rund 40 Schüler aus verschiedenen Klassen wegen Magen- und Darmbeschwerden krankgemeldet. Hilbk schaltete daraufhin das Gesundheitsamt ein. Als am Donnerstag die Zahl der Krankmeldungen auf 200 stieg, entschied die Schulleitung in Abstimmung mit der Gesundheitsbehörde, den Unterricht am Freitag ganz ausfallen zu lassen. Am Montag soll der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden. dpa

(8.6.2013)

Ein Kommentar

  1. Wir hatten diese Woche einen Norovirus Vorfall im Kindergarten, unsere beiden Kinder waren betroffenen, die Einrichtung what die Eltern erst relativ spät informiert, da ein Test auf Noroviren bei den Ärzten meist nicht mehr stattfindet weiß man über den Grund der Durchfall-Erbrechen Symptome meist nicht viel.
    Erst als 5 Kinder betroffen waren wurde die Gruppe geschlossen.
    Als Eltern haben wir uns über http://www.norovirus24.de informiert, interessant waren dort auch die Studien über Viren im Trinkwasser -Unbedingt lesen !! Wir haben es alle nach 4 Tagen überstanden.

    Lg Martina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*