Startseite ::: Nachrichten ::: Abi-Pleite: Ministerium überprüft Privatschule

Abi-Pleite: Ministerium überprüft Privatschule

SCHWEINFURT. Nach dem Durchfallen eines kompletten Jahrgangs beim Fachabitur an einer bayerischen Privatschule nimmt das Kultusministerium die Bildungsqualität der Einrichtung unter die Lupe. Es sei offensichtlich, dass die Schüler nicht durch Eigenverschulden gescheitert seien, sagte der Sprecher des Ministeriums, Ludwig Unger, in München. «Es ist von einer schlechten Vorbereitung auszugehen.» Am Ende einer umfangreichen Analyse der Situation an der privaten Fachoberschule in Schweinfurt könnte gar die Genehmigung für die Schule aberkannt werden. Sämtliche 27 Schüler der Privatschule waren beim Fachabitur gescheitert.

Der Inhaber der Privatschule war am Montag nicht für eine persönliche Stellungnahme zu erreichen. Er wolle zunächst die Ergebnisse abwarten, ließ er ausrichten. Der «Mainpost» hatte er zuvor gesagt, dass er die Verantwortung für die Situation übernehme. Er hätte es demnach verstanden, wenn «acht, neun, zehn oder sogar die Hälfte» gescheitert wären, aber mit diesem Debakel sei nicht zu rechnen gewesen. dpa

Zum Bericht: Ganzer Jahrgang an Privatschule fällt durchs Fachabi

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*