Startseite ::: Leben ::: Busfahrer holt Klasse mit kaputtem Reifen zum Schulausflug ab

Busfahrer holt Klasse mit kaputtem Reifen zum Schulausflug ab

HILDEN. Die Kontrolle war angekündigt und trotzdem wollte ein Busfahrer mit zerschlissenem Reifen zum Schulausflug antreten. Jetzt gibt es Punkte in Flensburg.

Trotz angekündigter Polizeikontrolle ist ein Busfahrer mit einem zerschlissenen Reifen an einer Schule in Hilden vorgefahren. Er sollte am Montag eine Klasse zu einem Ausflug nach Kevelaer abholen. Auf Wunsch der Eltern hatte die Schule die Polizei gebeten, die Sicherheit des Busses zu überprüfen.

Stoppschild

Mit beschädigtem Hinterreifen wollte ein Hildener Busfahrer zum Schulausflug starten. Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Obwohl der Busunternehmer davon wusste, kam der 47-jährige Fahrer mit einem Bus, an dem ein Hinterreifen beschädigt war. An der Lauffläche bohrte sich der Stahl durch den Reifen, berichtete die Polizei in Mettmann. Weil auch das Ersatzrad beschädigt war, musste ein zweiter Fahrer einen verkehrssicheren Reifen bringen. Dem Unternehmer und dem Busfahrer drohen Bußgeld und Punkte in Flensburg. (dpa)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*