Startseite ::: Nachrichten ::: Studie: Nachrichten werden immer häufiger im Netz geteilt

Studie: Nachrichten werden immer häufiger im Netz geteilt

DARMSTADT. Nutzer der Online-Dienste Facebook, Twitter und Google Plus teilen laut einer Studie immer häufiger Nachrichten. Die Technische Universität (TU) Darmstadt untersuchte die fünfzehn beliebtesten deutschen Nachrichtenseiten im Internet.

Freut auch News4teachers: das Like-Symbol auf Facebook. Illustration: Sean McEntee / Flickr (CC BY 2.0)

Freut auch News4teachers: das Like-Symbol auf Facebook. Illustration: Sean McEntee / Flickr (CC BY 2.0)

Dabei zeigte sich: Mehr als 70 Prozent aller Beiträge wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bei Facebook bewertet oder über Twitter weitergegeben. «Wenn wir die Top Zehn der untersuchten Medien betrachten, sehen wir für alle einen Zuwachs bei der absoluten Zahl der Empfehlungen», sagte Professor Thorsten Strufe.

Der Trend zeige sich auch insgesamt: Wurden im vergangenen Jahr etwa 26,7 Millionen Empfehlungen abgegeben, waren es im ersten Halbjahr 2013 bereits 19,8 Millionen. Besonders aktiv sind dabei die Nutzer von Facebook – sie vergaben für Texte der analysierten Internetseiten 16,4 Millionen «Likes». Twitter werde im Vergleich zum Vorjahr nicht mehr so rege genutzt, berichteten die Forscher. Am beliebtesten waren demnach die Angebote von «Spiegel Online», «Bild.de» und «Welt.de». Die am häufigsten geteilte Geschichte war der Transfer von Fußballer Mario Götze zum FC Bayern München.

Nicht erhoben wurde News4teachers – der einzige Nachrichtendienst für Lehrer im Netz ist schlicht noch zu klein. Er muss aber wachsen, um dauerhaft bestehen zu können. Deshalb die Bitte der Redaktion an die Facebook-User unter unseren Lesern: möglichst viel „liken“, das hilft uns. Und an alle anderen der Hinweis: Eine klassische Empfehlung von Mensch zu Mensch tut’s auch. News4teachers / mit Material der dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*