Startseite ::: Nachrichten ::: 60 Jahre Unesco-Projektschulen in Hamburg gefeiert

60 Jahre Unesco-Projektschulen in Hamburg gefeiert

HAMBURG. Das Helene-Lange-Gymnasium ist Deutschlands älteste Unesco-Schule.

Das Bewusstsein für die Probleme in der Welt stärken: Als erste deutsche Schule hatte sich das Hamburger Helene-Lange-Gymnasium vor 60 Jahren einem Netzwerk der Unesco angeschlossen. Seitdem sollen sich die Schüler in Projekten für Menschenrechte, Demokratie, Umwelt und das kulturelle Erbe einsetzen.

Skulptur vor dem Helene-Lange-Gymnasium

Der UNESCO-Ball vor dem Helene Lange Gymnasium. Foto: Jakob S. / Wikimedia Commons

Am Donnerstag feierte das Gymnasium das Jubiläum mit einem Schulfest, wie die Koordinatorin und Lehrerin Sabine Hermann mitteilte. Nachgebaute Flüchtlingszelte, ein «Arbeiterparcours» und Präsentationen von Schulklassen über Fair Trade und das Weltkulturerbe seien einige der Programmpunkte gewesen.

Zum Netzwerk der Weltkulturorganisation Unesco gehören über 9500 Schulen weltweit, in Hamburg feierten gemeinsam mit dem Helene-Lange-Gymnasium noch weitere vier Unesco-Projekt-Schulen den runden Geburtstag. Insgesamt nehmen 200 Schulen aus über 100 Städten in Deutschland an dem Projekt der Unesco-Schulen teil. (dpa)

Webseite der Deutschen Unesco-Projektschulen

Webseite des Helene-Lange-Gymnasiums

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*