Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Mehr Männer in Thüringer Kitas

Mehr Männer in Thüringer Kitas

ERFURT. Kindergärten bleiben weiterhin eine Frauendomäne, auch wenn in Thüringen der Anteil von männlichen Beschäftigten im letzten Jahr um 0,4 Prozentpunkte gestiegen ist.

In Thüringens Kindergärten haben im März 470 Männer als Erzieher oder in der Leitung und Verwaltung gearbeitet. Ein Jahr zuvor seien es 403 männliche Beschäftigte gewesen, teilte das Landesamt für Statistik am Donnerstag in Erfurt mit. Ihr Anteil an den Beschäftigten in diesem Bereich stieg damit von 3,0 auf 3,4 Prozent.

Sieht nett aus - ist aber tatsächlich harte Arbeit: der Erzieherinnen-Alltag. Foto: Thomas Pompernigg/Flickr (CC BY-SA 2.0)

Der Weg zu einer deutlichen Steigerung des Männeranteils an den Erziehern scheint noch lang. Foto: Thomas Pompernigg/Flickr (CC BY-SA 2.0)

In den 1317 Einrichtungen im Freistaat waren rund 16 200 Frauen und Männer beschäftigt – das Gros mit rund 13 800 war im pädagogischen Bereich, in Leitung oder Verwaltung tätig. Das waren 500 mehr als ein Jahr zuvor. Fast ein Drittel von ihnen (29,9 Prozent) war jünger als 35 Jahre. Ein Jahr zuvor lag der Anteil in dieser Altersgruppe bei 27,9 Prozent.

2400 Frauen und Männer sorgten in Hauswirtschaft und Technik für einen reibungslosen Ablauf in den Einrichtungen, die von mehr als 87 000 Kindern besucht wurden. (dpa)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*