Startseite ::: Nachrichten ::: Trotz Plagiatsvorwurf: Schavan in Hochschulrat der Uni München gewählt

Trotz Plagiatsvorwurf: Schavan in Hochschulrat der Uni München gewählt

MÜNCHEN. Die ehemalige Bundesbildungsministerin Annette Schavan ist ungeachtet ihres nach Plagiatsvorwürfen entzogenen Doktortitels in den Hochschulrat der Ludwig-Maximilians Universität München gewählt worden.

Wurde bei der Bundestagswahl als Abgeordnete in ihrem Wahlkreis in Ulm direkt gewählt: Annette Schavan. (universidadcatolica de chile/Flickr CC BY-SA 2.0)

Wurde bei der Bundestagswahl als Abgeordnete in ihrem Wahlkreis in Ulm direkt gewählt: Annette Schavan. (universidadcatolica de chile/Flickr CC BY-SA 2.0)

Die Universität bestätigte einen Bericht der «Süddeutschen Zeitung». Der Senat habe einmütig zugestimmt, hieß es auch auf der Internetseite der Hochschule. Zuvor hatte das Wissenschaftsministerium grünes Licht gegeben. Schavan war Anfang Februar 2013 als Bildungsministerin zurückgetreten, nachdem ihr die Universität Düsseldorf wegen Täuschung den Doktortitel aberkannt hatte. Die Ulmer Bundestagsabgeordnete Schavan wies den Plagiatsvorwurf zurück und reichte gegen das Urteil der Hochschule Klage ein. dpa

Zum Bericht: Gabriel würdigt Schavan als “hochanständig und kompetent”

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*