Startseite ::: Nachrichten ::: Hochschulen in Sachsen wollen 57 Studiengänge streichen

Hochschulen in Sachsen wollen 57 Studiengänge streichen

DRESDEN. An den sächsischen Hochschulen sollen 57 Studiengänge gestrichen werden. Das geht aus einer Antwort von Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) auf eine kleine Anfrage des Linke-Abgeordneten Gerhard Besier hervor, über die die «Sächsische Zeitung» berichtete. Demnach sollen 27 der von der Streichung betroffenen Studiengänge durch ein geändertes Profil ersetzt werden, 30 fallen ganz weg. Grund seien die vom Land gemachten Sparvorgaben, berichtete das Blatt. Bis 2016 müssen an den Hochschulen im Freistaat 205 Stellen abgebaut werden.

«Dass bei insgesamt 1500 Studiengängen Veränderungen vorgenommen werden oder einige auch aufgegeben werden, ist ein dauernder, fortlaufender Prozess», sagte Ministeriumssprecherin Annett Hofmann. Außerdem stünden dem geplanten Abbau der 205 Stellen bis 2016 zusätzlich 300 befristete Stellen zur Überbrückung bei hoher Studiennachfrage sowie 189 feste Stellen in der Lehrerausbildung gegenüber. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*