Merkel will zukünftig vorrangig in Bildung investieren

0

BERLIN.  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht den Schuldenabbau und Investitionen in Bildung und Forschung als vorrangige Aufgaben der nächsten Jahre. Wirtschaftswachstum sicherzustellen, sei eine Daueraufgabe, sagte Merkel am Samstag in ihrem wöchentlichen Video-Podcast. Deutschland müsse dazu an den wesentlichen Trends der Weltwirtschaft teilhaben. Dabei gehe es etwa um die Verschmelzung von Internet- und Informationstechnologien mit der klassischen Industrie – zum Beispiel im Automobilbau, in der chemischen Industrie oder im Maschinenbau. «Hier muss Deutschland Weltspitze sein.» dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here