Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Studie: Deutsche sind keine Technikmuffel

Studie: Deutsche sind keine Technikmuffel

BERLIN. Die meisten Menschen in Deutschland sind keine Technikmuffel. Zwei Drittel (65 Prozent) haben etwa großes Interesse an neuen Geräten und nutzen diese auch gerne selbst, wie aus einer Forsa-Umfrage unter 1000 Menschen ab 14 Jahren im Auftrag der Körber-Stiftung hervorgeht. Noch mehr Menschen (70 Prozent) geben sogar an, sich über Neuigkeiten rund um Naturwissenschaften und Technik zu informieren, um die Zusammenhänge dahinter verstehen zu können. Männer haben grundsätzlich mehr Interesse an Technik als Frauen (78 gegenüber 52 Prozent) und halten sich auch öfter darüber auf dem Laufenden (82 gegenüber 57 Prozent).

Nur jeweils ein gutes Drittel aller Befragten steht technischen Entwicklungen und Produkten eher skeptisch gegenüber (37 Prozent) oder interessiert sich weder für neue Geräte noch für deren Nutzung besonders (34 Prozent). Während die Zahl der Skeptiker bei Männern (32 Prozent) und Frauen (43 Prozent) relativ nah beieinander liegt, geht sie bei Interesse und Nutzung von Technik weit auseinander. Während knapp jeder zweite Mann (46 Prozent) eine Vorliebe für technische Geräte hat, hält sich noch nicht einmal jede vierte Frau (22 Prozent) für eine Technik-Enthusiastin. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*