Startseite ::: Service ::: Das Wissen der Vielen: Zur richtigen Nutzung von Wikipedia

Das Wissen der Vielen: Zur richtigen Nutzung von Wikipedia

DÜSSELDORF. Ob Lehrer oder Schüler – wohl jeder hat schon einmal in Wikipedia recherchiert oder vielleicht sogar selber etwas eingestellt. Zur richtigen Nutzung der beliebten Online-Enzyklopädie steht Lehrern jetzt ein frei nutzbares kostenloses Unterrichtsmodul zur Verfügung. Erstellt wurde dieses von der EU-Initiative klicksafe in Zusammenarbeit mit Wikimedia Deutschland. Unter dem Titel „Wikipedia: Gemeinsam Wissen gestalten“ liefert das Heft sämtliche Einblicke hinter die Kulissen der Wikipedia und vermittelt einen aufgeklärten Umgang mit ihr.

Das Logo der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Illustration: Nohat (concept by Paullusmagnus);Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Das Logo der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Illustration: Nohat (concept by Paullusmagnus);Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Mal eben etwas in der Online-Enzyklopädie Wikipedia nachschauen: Das gehört bei der Nutzung des Internets für viele bereits zum Alltag. Auch Schülern und Lehrern hilft Wikipedia bei den Hausaufgaben und der Unterrichtsvorbereitung. Zudem hat der eine oder andere sicherlich auch schon selbst einmal sein Wissen innerhalb der beliebten Wissensgemeinschaft geteilt. Doch Vorsicht ist geboten: Viel zu wenig wissen die Nutzer über die Prinzipien der Wikipedia. Aus diesem Grund haben der gemeinnützige Wikimedia Deutschland e.V. und die Medienkompetenz-Initiative klicksafe gemeinsam ein neues Unterrichtsmodul aufgelegt. Das Heft „Wikipedia: Gemeinsam Wissen gestalten“ kann von Lehrern für den Unterricht in allen Schulformen der Sekundarstufe 1 und 2 eingesetzt werden.

„Die Wikipedia-Autorenschaft ist ein komplexes Netzwerk, ähnlich gesellschaftlicher Strukturen“, sagt Renate Pepper, Direktorin der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz. „Es geht um bürgerschaftliches Engagement: sich informieren, sich beteiligen, sich einmischen – das verbindet und macht die Zusammenarbeit besser. Die vorliegende Broschüre gibt deshalb zahlreiche Tipps und Hinweise für den aufgeklärten Umgang mit Wikipedia.“

Für Wikimedia Deutschland ist das Engagement ein weiterer Schritt, Bildungseinrichtungen und ihre Wissensträger zum Umdenken zu bewegen. Elly Köpf, Projektleiterin des Bereiches Bildung und Wissen bei Wikimedia Deutschland ist überzeugt, dass sich hier etwas verändern muss: „ Die Vermittlung von Wissen ist heute kein einseitiger Prozess mehr. Die Zukunft von Bildung liegt in der gemeinsamen Erstellung von Inhalten. Wikipedia ist hier ein gutes Beispiel. „Die Informationsbroschüre bietet zahlreiche Einblicke hinter die Kulissen der Wikipedia: Wie entstehen die Inhalte? Wer kontrolliert sie? Wie funktioniert die Mitarbeit? Auf dieser Grundlage vermittelt das Unterrichtsmaterial Schülern Informationskompetenz, Quellenkritik und die Freude am kollaborativen Mitarbeiten an der Wissensgemeinschaft.

Lehrer erhalten mit diesem Heft kompakte Hintergrundinformationen, Arbeitsblätter und methodisch-didaktische Hinweise für eine abwechslungsreiche Gestaltung der Unterrichtseinheit. Das Modul kann in gedruckter Fassung über die Informationsplattform www.klicksafe.de bestellt werden.

Hier steht das Modul auch als pdf-Variante zum kostenlosen Download zur Verfügung.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*