Startseite ::: Nachrichten ::: Tief Ines und Hoch Michael – Meterologen verkaufen Namen für Hoch- und Tiefdruckgebiete

Tief Ines und Hoch Michael – Meterologen verkaufen Namen für Hoch- und Tiefdruckgebiete

BERLIN. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, könnte bei der Freien Universität Berlin fündig werden: Die Meteorologen der Hochschule verkaufen die Namen für Hoch- und Tiefdruckgebiete. Ein Hoch soll 299 Euro kosten, ein Tief ist 100 Euro günstiger. Für Hochs sind männliche Namen vorgesehen, Tiefs sollen weibliche erhalten. Diese werden laut Mitteilung dann auch in Wetterberichten verlesen. Mit dem Erlös will die Universität die Bezahlung von Studenten sichern, die für das Meteorologie-Institut das Wetter beobachten. Die «Aktion Wetterpate» gibt es bereits seit 2002, knapp 2000 Menschen haben den Angaben zufolge schon mitgemacht. dpa

Sonnenaufgang über der Nordsee. Foto: JuTa234 / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Jochen oder Horst? Hochdruckgebiete haben bei den FU-Meterologen männliche Namen. Foto: JuTa234 / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*