Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Die CDU stellt nun wieder zwei Kultusminister in Deutschland

Die CDU stellt nun wieder zwei Kultusminister in Deutschland

WIESBADEN. Die CDU hat – nachdem sie zeitweilig keinen einzigen Kultusminister in Deutschland mehr stellte – bald wieder zwei davon: Neben der sächsischen Kultusministerin Brunhild Kurth, die erst vor kurzem in die Partei eingetreten war und zuvor als Parteilose das Amt bekleidet hatte, kommt nun in Hessen einer dazu. Und zwar ein alter Bekannter, zumindest für Kenner der Szene: Ralph Alexander Lorz, bisher als Christdemokrat unter FDP-Ministerin Nicola Beer (FDP), rückt ins Spitzenamt auf.

Karrieresprung: Ralph Alexander Lorz wird hessischer Kultusminister. Foto:

Karrieresprung: Ralph Alexander Lorz wird hessischer Kultusminister. Foto:
Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 3.0/de

Lorz (49) ist Jurist. Bevor ihn der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) zum Staatssekretär im Kultusministerium machte, war der in Frankfurt und Wiesbaden aufgewachsene Lorz Professor für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Vor zwei Jahren wurde er Dekan der dortigen juristischen Fakultät. Zur Wahrnehmung seiner politischen Aufgaben in Hessen wurde er dann aber von seiner universitären Tätigkeit beurlaubt – die Beurlaubung wird nun wohl verlängert. Seine Ex-Chefin Beer wird, nachdem es bei der Landtagswahl unlängst für eine Neuauflage der schwarz-gelben Landesregierung nicht mehr gereicht hatte, Generalsekretärin der FDP.

„Wir wünschen dem neuen Minister alles Gute für seine Amtszeit und freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit. Wir werden die Arbeit konstruktiv, aber auch kritisch begleiten“, erklärte Birgit Koch, stellvertretende Vorsitzende der GEW Hessen. „Besonderes Augenmerk richtet die GEW dabei auf die Ausgestaltung demokratischer statt zunehmend betriebsförmig organisierter Schulen. Und damit auch dies gleich auf dem Tisch ist: Weder Stellenabbau noch Nullrunden bei den Gehältern im Bildungsbereich werden wir tatenlos hinnehmen“, kündigte Koch schon mal vorsorglich an. News4teachers

Zum Bericht: Abgesang auf eine Ära: Es gibt bald keinen CDU-Kultusminister mehr

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*