Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Umfrage: Bürger mit Rot-Grün zufrieden – außer mit der Schulpolitik

Umfrage: Bürger mit Rot-Grün zufrieden – außer mit der Schulpolitik

HANNOVER. Mit der seit einem Jahr amtierenden rot-grünen Regierung unter Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sind die meisten Menschen in Niedersachsen laut einer Umfrage zufrieden – auch CDU-Anhänger loben demnach die Arbeit von SPD und Grünen. Einen schlechten Eindruck haben viele aber von der Schulpolitik.

Stephan Weil steht in der Kritik der Lehrerverbände . Foto: Ralf Roletschek / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Stephan Weil steht in der Kritik der Lehrerverbände . Foto: Ralf Roletschek / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Ein Jahr nach der Landtagswahl beurteilt die Mehrzahl der Niedersachsen die Arbeit der rot-grünen Landesregierung überwiegend positiv. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des NDR äußerten sich 56 Prozent zufrieden und 39 Prozent kritisch, teilte der Sender mit. Am schlechtesten beurteilt wurde die Schul- und Bildungspolitik: Hier waren nur 33 Prozent mit SPD und Grünen zufrieden. Die beschlossene Mehrarbeit für Gymnasiallehrer stieß bei 49 Prozent auf Protest, aber bei 46 Prozent auch auf Zustimmung.

Wäre am Sonntag Landtagswahl, könnten die beiden Parteien ihre Regierung fortsetzen – aber nur, weil die FDP nicht mehr in den Landtag käme. Das geht aus der Umfrage im Auftrag des NDR-Fernsehmagazins «Hallo Niedersachsen» hervor, für die Infratest dimap in der vergangenen Woche 1000 Wahlberechtigte befragte. dpa

Zum Bericht: Wirtschafts-Vertreter: Lehrer-Proteste in Niedersachsen “hysterisch”

 

2 Kommentare

  1. Umfragen fördern ebenfalls regelmäßig zutage, dass viele Büger die zu beurteilenden PolitikerInnen überhaupt nicht kennen und demzufolge auch seriös nichts über deren Arbeit aussagen können.
    Welche Aussagekraft hat dann die zugrunde liegende Umfrage?

  2. Danke für die lizenzkonforme Nutzung meines Fotos von Wikimedia Commons, alles andere als selbstverständlich.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*